logo

Holzener Weg 22-24

58239 Schwerte

Unser Motto:

TFG - Schule in Bewegung

2016-03-14T15:19:08+00:00
TFG – Schule in Bewegung

Unser Leitbild:


  • Talente entfalten

  • Wissen erwerben

  • Verantwortlich handeln

2017-11-28T13:47:12+00:00
Talente entfalten Wissen erwerben Verantwortlich handeln

Schwerpunktklassen

Die Theodor-Fleitmann-Gesamtschule bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, einen Schwerpunkt zu wählen, in dem neben dem Pflichtunterricht eine Zusatzstunde erteilt wird. Ab dem Schuljahr 2018/19 haben wir die Schwerpunkte neu ausgerichtet und es stehen neben dem Schwerpunkt „Sport“ nun die Schwerpunkte „Kreativ“ und „MINT“ zur Auswahl.

Durch die Bildung dieser Schwerpunkte in den Jahrgangstufen 5 und 6 erhält die Theodor-Fleitmann-Gesamtschule ein ganz eigenes Profil in der Schwerter Schullandschaft. Individuelle Stärken von Schülerinnen und Schülern werden durch die Schwerpunkte gefördert. Zugleich sollen die Kinder mit Neuem in Berührung kommen und sich bis dahin ungekannten Herausforderungen stellen. Und schließlich dient die Einrichtung von Schwerpunkten der Gemeinschaftsbildung im Klassenverband sowie der Steigerung der Identifizierung mit der TFG.

Die Kinder geben bei der Anmeldung zwei Präferenzen an, die Schulleitung entscheidet über die Verteilung der Kinder auf die Klassen entsprechend einer sinnvollen Zusammensetzung des Lernverbandes – sowohl in Bezug auf die Leistungsheterogenität der Lerngruppe als auch in Bezug auf die Verteilung von Mädchen und Jungen. Für keinen Schwerpunkt sind besondere Voraussetzungen notwendig, einzig und allein das Interesse des Kindes ist wichtig. Alle Schülerinnen und Schüler widmen eine Stunde in der Woche ihrem Schwerpunkt. Die Arbeit wird nicht benotet. Im Schwerpunkt geht es um Kreativität und Freude, um Herausforderung und Talententdeckung.

Schwerpunktklassen 2018/2019

Schwerpunktklasse MINT – „MINT“ steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Für die Schwerpunktklasse MINT gilt:

„Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.“
(Galileo Galilei, italienischer Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom)

 

Beispiel:

Wie funktioniert eine Batterie?
Haben alle Batterien dieselbe Form?
Wie überprüft man, ob eine Batterie leer ist?

Die Schwerpunktklasse MINT knobelt an mathematischen Aufgaben, beschäftigt sich mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen, mit technischen Grundlagen und integriert digitale Medien und Inhalte des Faches Informatik.

Experimentelles Lernen wird geschult, d.h. kreatives Denken, planvolles Handeln, Schulung der Beobachtungsfähigkeit, Sorgfalt im Zeichnen, Schreiben und Messen. Der Erwerb der Fachsprache durch Protokollieren wird angestrebt und die Verantwortung gegenüber Natur und Umwelt geschult.

Die Schwerpunktklasse MINT wird projektartig arbeiten.

Exkursionen zu Firmen und besonderen Ausstellungen (z.B. DASA), Besuche in Schülerlaboren (z.B. KITZ.do) und die Teilnahme an Wettbewerben sind angedacht und stellen einen praxisnahen Bezug zur Berufswelt und der Bedeutung der MINT-Fächer her.

Schwerpunkt Kreativ

 

„Kreativität ist Intelligenz mit Spaß!“
(Albert Einstein)

 

Kreativität wird häufig mit dem Spiel und dem Experiment, der Fantasie und der Imagination verbunden. Innerhalb des Schwerpunktes Kreativ wird das kreative Verhalten der Schülerinnen und Schüler hervorgehoben und gefördert. Dazu wird ein kreatives Umfeld geschaffen, das das kreative Individuum, das kreative Produkt und den kreativen Prozess in den Fokus stellt. Hierbei kommen Qualitätsmerkmale für die Gestaltung im Bereich Kunst, Musik und darstellendes Spiel zur Geltung.

Die Schülerinnen und Schüler werden in ihrem kreativen Handeln gefördert, das neben den Qualitätsmerkmalen auch das unkonventionelle Gestaltungsergebnis berücksichtigt. Unkonventionalität im gestalterischen Handeln setzt sich aus drei Indikatoren zusammen: Erstens handelt es sich um die bildnerische Kommunikation, zweitens spielt die individuelle Umsetzung eine wesentliche Rolle und drittens charakterisiert das assoziative Kombinieren verschiedener Inhalte das unkonventionelle Gestalten. Um bildnerische, musische und darstellende Kreativität hervorzubringen, wird eine altersgemäße Grundkompetenz im bildnerischen, musischen Gestalten und darstellenden Spiel gefördert, die mit unkonventionellem und assoziativem Handeln verbunden werden kann.

Als Schlüsselqualifikation zeichnet sich das kreative Verhalten generell durch folgende Merkmale aus: Humor, Sensibilität, Konflikttoleranz, Assoziationsfähigkeit, Durchhaltevermögen, fantasievolles Umdenken, die Fähigkeit zur Analyse und Synthese, Spontaneität, das Bedürfnis, sich zu äußern und Mut.

Diese Kriterien sind aus der psychologischen Forschung zur Kreativität entlehnt. Demnach handelt es sich um eine kreative Person, wenn diese feinfühlig für Problemsituationen ist, da sie zunächst ein Problem erkennen muss. Zudem kommen Einfalls- und Denkvermögen, um Lösungsideen zu entwickeln. Außerdem ist eine kreative Person flexibel im Denken für den Transfer – z.B., um Analogien von der Natur zu gestalterischen Entwicklungen herzustellen. Das heißt, die Kombinationsfähigkeit, um Dinge, die nicht zusammengehören, zusammen zu denken, wird geschult. Daraus können originelle Ideen entstehen, indem unkonventionelle und innovative Lösung gefunden werden. Die Durchdringung eines Problems, das Erfassen seiner Komplexität und Vielschichtigkeit sind hier wiederum Voraussetzung.

Unter Berücksichtigung der Qualitätsmerkmale und der Unkonventionalität kreativen Handelns sind folgende Inhalte für den Schwerpunkt Kreativ vorgesehen: Gemeinsames Musizieren, Instrumente bauen, Tanz, Theater, Schulveranstaltungen musikalisch gestalten, Schulraumgestaltung, Bühnenbilder entwerfen und erstellen, LandArt-Projekte verwirklichen, Ausstellungen gestalten, Konfrontation mit dem Original durch Museumsgänge …

schwerpunktklasse_sport

Schwerpunktklasse Sport/Bewegung

Die Schwerpunktklasse Sport stellt Bewegung, Gesundheit und Ernährung in den Mittelpunkt. Die Klasse ist prädestiniert dafür, Elemente der ‚bewegten Pause’ sowie Schulsportveranstaltungen zu entwickeln und zu organisieren. Bewegungs- und Sportaktivitäten, die über den Inhalt des im Stundenplan verankerten Sportunterrichts hinausgehen wie z.B. Akrobatik, können von der Schwerpunktklasse Sport verfolgt werden. Eine Zusammenarbeit mit den örtlichen Sportvereinen ist eine interessante Option für die Schwerpunktklasse Sport.

Schwerpunktklassen 2017/2018

schwerpunktklasse_musik

Schwerpunktklasse Musik

Die Schwerpunktklasse Musik ist prädestiniert dafür, einen Schulchor, ein Schulorchester oder eine Schulband aufzubauen. Mit Chor, Band oder Orchester lassen sich dann in kommenden Jahren schulische Veranstaltungen musikalisch mitgestalten. Natürlich sind auch andere Schwerpunktsetzungen möglich. Zur Musik gehört auch der Tanz, der Bau von Instrumenten, die Komposition oder die Beschäftigung mit der Musikgeschichte. Auf jeden Fall ist eine Zusammenarbeit mit externen Partnern wie Tanz- und Musikschulen wünschenswert. Exkursionen im Klassenverband zu besonderen Konzerten aller Musikgenres gehören ebenfalls zu diesem Schwerpunkt.

schwerpunktklasse_kunst

Schwerpunktklasse Kunst

Die Schwerpunktklasse Kunst wird sicherlich projektartig arbeiten. Auch hier ist die Zusammenarbeit mit inner- und außerschulischen Partnern wichtig und wünschenswert. Aus dem reichen Baukasten an Möglichkeiten für die Arbeit in diesem Schwerpunkt ist es denkbar, dass sich die Klasse um die Schulraumgestaltung kümmert oder für Schulaufführungen Bühnenbilder erstellt. Diese Schwerpunktklasse kann Ausstellungen in der Schule und auch in anderen Einrichtungen der Stadt gestalten, LandArt-Projekte verwirklichen und Kooperationen mit sozialen Einrichtungen federführend umsetzen. Die Kooperation mit dem Kunstverein von Schwerte kann eine Möglichkeit sein.

schwerpunktklasse_sport

Schwerpunktklasse Sport/Bewegung

Die Schwerpunktklasse Sport stellt Bewegung, Gesundheit und Ernährung in den Mittelpunkt. Die Klasse ist prädestiniert dafür, Elemente der ‚bewegten Pause’ sowie Schulsportveranstaltungen zu entwickeln und zu organisieren. Bewegungs- und Sportaktivitäten, die über den Inhalt des im Stundenplan verankerten Sportunterrichts hinausgehen wie z.B. Akrobatik, können von der Schwerpunktklasse Sport verfolgt werden. Eine Zusammenarbeit mit den örtlichen Sportvereinen ist eine interessante Option für die Schwerpunktklasse Sport.

schwerpunktklasse_informatik2

Schwerpunktklasse Informatik

Der Schwerpunkt Informatik greift das wachsende Interesse der Kinder und Jugendlichen am Umgang mit dem Computer auf und will dies qualifizieren. Die Schüler und Schülerinnen sollen an eine sinnvolle und bewusste Nutzung des Computers herangeführt werden. Dies beginnt beim Umgang mit Anwendungen von Textverarbeitungs-, Tabellenkalkulations- und Präsentationsprogrammen, reicht über Bildverarbeitung und sinnvolles Recherchieren bis hin zum Schreiben von Programmen. Aus der Schwerpunktklasse Informatik können sich dann in Zukunft Schülerinnen und Schüler finden lassen, die die Schülerzeitung oder die Homepage der TFG mitgestalten.